• Alpiq will wieder Dividende ausschütten

    Lausanne - Die Aktionäre der Alpiq sollen erstmals seit 2015 wieder in den Genuss einer Dividende kommen. Dies beantragt der Verwaltungsrat der Generalversammlung, nachdem das Unternehmen 2020 stark von den gestiegenen Strompreisen profitieren konnte und auch deswegen ein signifikant höheres EBITDA vor Sondereinflüssen sowie einen Reingewinn erzielte...
  • Europas Windkraftbranche sieht Klimaziele gefährdet

    Brüssel - Europas Windkraftbranche fürchtet um die im EU Green Deal anvisierten Klimaziele. Dazu sei der länderübergreifende Ausbau zu Lande und zu Wasser zu langsam, warnt der Branchenverband Windeurope auf Basis seiner jüngsten Zubaustatistik. Diese weist für 2020 Neuinstallationen im Umfang von 14.700 MW aus...
Weitere Meldungen
Weitere Meldungen
  • Köln/London - Shell übernimmt den Direktvermarkter Next Kraftwerke und sorgt damit für einen weiteren Paukenschlag auf dem deutschen Energiemarkt. Denn damit verlängert sich die ohnehin lange Einkaufsliste des britisch-niederländischen Unternehmens, das die Bezeichnung Ölkonzern mittlerweile gerne zurückweist, um einen prominenten Namen...
  • Paris - Die französische Atomaufsicht hat den Weg für Laufzeitverlängerungen der ältesten französischen AKW freigemacht. Die Laufzeiten können somit von 40 auf 50 Jahre verlängert werden...
  • Brüssel - Europas Windkraftbranche fürchtet um die im EU Green Deal anvisierten Klimaziele. Dazu sei der länderübergreifende Ausbau zu Lande und zu Wasser zu langsam, warnt der Branchenverband Windeurope auf Basis seiner jüngsten Zubaustatistik. Diese weist für 2020 Neuinstallationen im Umfang von 14.700 MW aus...
  • Brüssel - Den Bau der Ostseepipeline stoppen kann nur die Bundesnetzagentur. Das stellte die Generaldirektorin der Energieabteilung der EU-Kommission, Ditte Juul Jörgensen, bei einer Anhörung im Energieausschuss des EU-Parlaments klar...
Weitere Meldungen
  • Willich - Zu Beginn der Handelswoche acht konnten die Verschmutzungsrechte wieder Gewinne verzeichnen. Der CO2-Dez-21-Kontrakt ging mit einem Plus von 1,5 Prozent bei 37,96 Euro/t CO2 aus dem Handelstag, intraday zeigte sich jedoch eine hohe Volatilität...
  • Berlin - Auch ein Rückgang der Gasflüsse über den ukrainisch-slowakischen Grenzübergangspunkt Velke-Kapuzany auf unter 300 GWh/Tag sorgte an den Gashandelsmärkten nicht für Aufregung...
  • Dortmund - Die Sonnenstrahlen lassen die Strompreise im Kurzfristhandel sinken. Dank der soliden Solareinspeisung in Kombination mit Windstrom blieb der Day-Ahead-Kontrakt in dieser Woche unter der 50-Euro-Marke. Auch wenn der Winter noch nicht vorbei ist, würden die Erneuerbaren wohl von Tag zu Tag für mehr Druck im Spothandel sorgen...
  • Frankfurt/Washington - Das Pipelineprojekt Nord Stream 2 hat einen weiteren Versicherungspartner verloren. Die Munich Re Syndicate Ltd. habe der Projektgesellschaft gekündigt und werde die Pipeline nicht mehr versichern, heißt es. Nach Angaben des State Departments in Washington haben weitere Unternehmen angekündigt, sich aus dem Projekt zurückzuziehen...
Weitere Meldungen
Weitere Meldungen