27
Nov
2020

Im Porträt: Hivoduct

Olten/Glattfelden - Die Energiebranche wandelt sich. Digitalisierung und neue Kundenerwartungen sind dabei wichtige Treiber. Doch Veränderungen bringen auch neue Firmen hervor - zum Beispiel Hivoduct. Das Start-up hat eine neuartige Hochspannungs-Rohrleitung entwickelt, die erstmals ohne Gase auskommt...
  • Olten - Zurich proposera à l'avenir des subventions plus élevées pour les pompes à chaleur. Elle espère ainsi que les propriétaires seront plus nombreux à remplacer leur chauffage à énergie fossile par une solution plus écologique. La ville a également tenté de vendre les participations qu'elle détient dans les centrales nucléaires. Malgré l'absence d'offres prometteuses, elle a suspendu les pourparlers avec de potentiels acquéreurs...
  • Bern - Benoît Revaz, Direktor des Bundesamtes für Energie (BFE), glaubt nicht, dass eine schnelle und umfangreiche Elektrifizierung das Schweizer Stromnetz überlasten könnte. Das sagte er im Gespräch mit energate...
  • Olten - Eine mögliche Strommangellage stellt das grösste Risiko für die Schweiz dar. Das zeigt die nationale Risikoanalyse "Katastrophen und Notlagen Schweiz" (KNS). In dieser hat das Bundesamt für Bevölkerungsschutz (Babs) das Szenario einer Stromunterversorgung von 30 Prozent während mehrerer Monate im Winter skizziert...
  • Bern - Die Eidgenössische Energieforschungskommission (Core) hat das neue Energieforschungskonzept des Bundes 2021 bis 2024 veröffentlicht. Die Core lege den Fokus auf die ganzheitliche Betrachtung des Energiesystems unter besonderer Berücksichtigung der Sozial- und Geisteswissenschaften...
Weitere Meldungen
Weitere Meldungen
Weitere Meldungen
  • Berlin/Wien/Zürich - Die Auswirkungen der Coronakrise machen sich auch in der Energiewirtschaft bemerkbar. In unserem Newsticker sammeln wir zusätzlich zu unserer Berichterstattung aktuelle Fundstücke aus dem Netz. Alle ausführlichen energate-Meldungen zur Coronakrise finden Sie auf unserer Themenseite...
  • Essen - Die Erholung der Stromgroßhandelspreise geht weiter. Sowohl im Kurzfristhandel als auch am Terminmarkt zeigte die Preiskurve in der vergangenen Woche deutlich nach oben. Einer der Treiber am kurzen Ende war das tendenziell rückläufige Windaufkommen. Die Entwicklung der Langfristkontrakte hängt weiter an der Hoffnung auf baldige Covid-19-Impfungen....
  • Kaarst - Die Aussichten auf kühleres Wetter haben am Montag die Energiepreise steigen lassen. Insbesondere der Wetterausblick für die kommende Woche hat sich deutlich in Richtung kühlere Temperaturen bewegt und auch Anfang Dezember soll es kälter werden als sonst in dieser Jahreszeit üblich.
  • Essen - An den Gasmärkten ging es in dieser Woche aufwärts mit den Preisnotierungen. Das liegt vor allem an den Aussichten auf kältere Tage. Aber auch die positiven Nachrichten zur Entwicklung von Corona-Impfstoffen wirkten sich unterstützend aus...
Weitere Meldungen
  • Olten/Glattfelden - Die Energiebranche wandelt sich. Digitalisierung und neue Kundenerwartungen sind dabei wichtige Treiber. Doch Veränderungen bringen auch neue Firmen hervor - zum Beispiel Hivoduct. Das Start-up hat eine neuartige Hochspannungs-Rohrleitung entwickelt, die erstmals ohne Gase auskommt...
  • Berlin - In einem gemeinsamen Projekt untersuchen die Stromnetzbetreiber 50 Hertz und Stromnetz Berlin mit der VW Tochter Elli und Bosch den Einsatz von Smart-Meter-Gateways für Lademanagement. Die Unternehmen wollen dabei den notwendigen Datenaustausch analysieren und prüfen, wie ein Zusammenschluss von Elektroautos Regelenergie bereitstellen kann...
  • Essen/Limburg - RWE Generation will im niederländischen Limburg Wasserstoff aus Reststoffen erzeugen. Das Projekt mit dem Namen FUREC (Fuse Reuse Recycle) setzt dabei vor allem auf Haushaltsmüll aus der Umgebung. Der produzierte Wasserstoff soll dann vor allem im Chemiepak Chemelot zum Einsatz kommen, ließe sich aber auch in Richtung Ruhrgebiet transportieren...
  • Olten/Sion - Die Energiebranche wandelt sich. Digitalisierung und neue Kundenerwartungen sind dabei wichtige Treiber. Doch Veränderungen bringen auch neue Firmen hervor - zum Beispiel Exergo. Das Start-up will ein CO2-Netzwerk aufbauen, um es für die kostengünstige Energieversorgung von Gebäuden zu nutzen...
Weitere Meldungen