05
Mai
2021

Acer kritisiert transeuropäische Netzausbaupläne

Brüssel - Die europäische Energieregulierungsbehörde Acer ist unzufrieden mit den paneuropäischen Netzentwicklungsplänen für Strom und Gas. Diese leisteten keinen Beitrag zum Funktionieren des Energiebinnenmarkts, so die Kritik...
Weitere Meldungen
Weitere Meldungen
Weitere Meldungen
  • Berlin/Wien/Zürich - Die Auswirkungen der Coronakrise machen sich auch in der Energiewirtschaft bemerkbar. In unserem Newsticker sammeln wir zusätzlich zu unserer Berichterstattung aktuelle Fundstücke aus dem Netz. Alle ausführlichen energate-Meldungen zur Coronakrise finden Sie auf unserer Themenseite...
  • Berlin - Es war einmal wieder eine Handelswoche, die von besonderer Aufregung geprägt war. Selbst die Stromhändler bekamen die Kapriolen bei den Gas-Handelspreisen mit. Auslöser war eine von Gazprom Export nicht-gebuchte unterbrechbare Entry-Kapazität in das ukrainische Fernleitungssystem an der ukrainischen Grenze...
  • Essen - Viel los im Stromhandel: Am kurzen Ende klafft bei grundsätzlich festen Preisen eine deutliche Lücke zwischen dem Day-Ahead-Preis und dem nahenden Frontmonat. Das lange Ende erweist sich ebenfalls als bullish und testet inzwischen den Widerstand der 60-Euro-Marke, die immer näher rückt...
  • Willich - "Und täglich grüßt das Murmeltier" könnte man beim Blick auf die Emissionszertifikate meinen. Wie bereits mehrfach in den vergangenen Tagen und Wochen berichtet, gab es auch zum Start in die Kalenderwoche 17 ein neues Allzeithoch. Nach der Eröffnung über der 47-Euro-Marke ging es im Laufe des Montags zwischenzeitig bis auf 47,73 Euro/t CO2 hinauf...
Weitere Meldungen
  • Aarau - Die Energiebranche wandelt sich. Veränderungen bringen auch neue Firmen hervor - zum Beispiel Virtual Global Trading. Das Aarauer Start-up rüstet EVU mit digitalen Werkzeugen aus, die sie schrittweise bei der Marktöffnung unterstützen sollen.
  • Genua - In Italien ist ein Projekt für ein neues Verfahren der Kernfusion angelaufen. Der Technologiehersteller ASG Superconductors hat den Auftrag zur Fertigung des magnetischen Kerns des Fusionsenergieprojektes der italienischen Forschungsagentur Enea erhalten...
  • Dresden - Forscher des Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme (IKTS) haben ein neues und kostengünstiges Verfahren für die Trennung von Erdgas und Wasserstoff entwickelt. Diese neue Membran-Technologie auf Kohlenstoffbasis soll ermöglichen, die beiden Gase gemeinsam durch ein Netz zu leiten und anschließend wieder voneinander zu trennen...
Weitere Meldungen