• Audi baut 4.500 Ladepunkte bis 2022

    Ingolstadt - Der Automobilhersteller Audi startet eine Ausbauoffensive von Ladeinfrastruktur an seinen eigenen Standorten. Rund 100 Mio. Euro will die VW-Tochter dazu investieren und mehr als 4.500 Ladepunkte für Elektroautos installieren. So soll bis Mitte 2022 jeder zehnte Parkplatz an deutschen Werken elektrifiziert sein, der Großteil davon aber öffentlich zugänglich sein...
  • Szenariorahmen: Strombedarf steigt

    Dortmund - Die vier Übertragungsnetzbetreiber gehen für die Zeit bis 2035 von einem weiter steigenden Stromverbrauch aus. Der Strombedarf könnte um bis zu einem Viertel zulegen, zeigt der Szenariorahmenentwurf zum Netzentwicklungsplan 2035, den die Bundesnetzagentur nun veröffentlicht hat...
  • Klarer Fahrplan für Netzausbau

    Berlin - Die für den grenzüberschreitenden Handel vorgesehenen Übertragungskapazitäten sollen in den kommenden Jahren jährlich um zehn Prozentpunkte wachsen. Ende 2025 sollen sie bei 70 Prozent liegen, wie aus der Seite "netztransparanz.de" der Deutschen Übertragungsnetzbetreiber hervorgeht. Wie das gelingen kann, zeigt ein vom Bundeswirtschaftsministerium vorgelegter Aktionsplan...
  • Verbände: Bayerisches Klimaschutzgesetz zu unverbindlich

    München/Regensburg - Die bayerischen Wasserkraftverbände fordern Nachbesserungen beim Landesklimaschutzgesetz. Dieses brauche eine stärkere Verbindlichkeit bei den Zielen und Maßnahmen, heißt es in einer gemeinsamen Stellungnahme von VWB und LVBW...
  • Shell setzt auf Bio-LNG im Schwerlastverkehr

    Hamburg - Der Mineralölkonzern Shell weitet sein LNG-Tankstellen-Netz in Deutschland stark aus. Dazu errichte Shell 35 bis 40 neue Tankstationen, teilte das Unternehmen mit. Die Tankstellen versorge Shell mit CO2-neutralem Kraftstoff...
  • Bund, Länder und Betreiber einigen sich beim Kohleausstieg

    Berlin - Der Energiekonzern RWE nimmt bis zum Jahr 2030 mehr Braunkraftwerke vom Netz als geplant und enthält dafür eine Entschädigung von 2,6 Mrd. Euro. Der Steinkohleblock "Datteln 4" wird wie geplant in Betrieb gehen. Dies sieht eine Einigung zwischen Bund, Ländern und Betreibern vor...
  • Bundesnetzagentur siegt im Streit um Erlösobergrenzen

    Karlsruhe - Die Bundesnetzagentur hat in einem Rechtstreit mit der Dortmund Netz GmbH vor dem Bundesgerichtshof (BGH) auf ganzer Linie gewonnen. In dem Verfahren ging es um die Anrechnungsfähigkeit von Sach- und Personalkosten bei der Anreizregulierung...
  • Tesla-Deal: Zeitplan weiter offen

    Potsdam - Der Zeitplan für den Bau der Tesla-"Gigafactory" im brandenburgischen Grünheide ist weiter offen. Das geht aus einer Antwort der Landesregierung auf eine "Kleine Anfrage" des Abgeordneten Philip Zeschmann, Brandenburger Vereinigte Bürgerbewegungen (BVB)/Freie Wähler, hervor...
  • Umweltverbände und Aktivisten klagen für mehr Klimaschutz

    Berlin - Das Klimapaket der Bundesregierung reicht aus Sicht von Umweltverbänden und Aktivisten nicht aus, um die Klimaziele von Paris einzuhalten. Mit insgesamt drei Klagen beim Verfassungsgericht wollen sie die Bundesregierung nun zum Handeln zwingen. Greenpeace, die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und Germanwatch stellten die Klagen in Berlin vor...
  • Debatte um Windkraft im Wald mit neuem Schwung

    Berlin - Der lahmende Ausbau der Onshore-Windkraft in Deutschland steht im Fokus zahlreicher Debatten. Vielfach geht es um Akzeptanz, Flächenverbrauch und wirksamen Tier- beziehungsweise Naturschutz. Das gilt besonders für den Ausbau auf Waldflächen, der aktuell weniger als 0,6 Prozent des gesamten Anlagenbestands in Deutschland ausmacht…