• Studie: Verbrenner müssen ab 2030 vom Markt

    Köln - Im europäischen Mobilitätssektor besteht mit Blick auf die Klimaziele dringender Handlungsbedarf. Laut einer Studie lässt sich die globale Klimaerwärmung nur dann noch 1,5 Grad begrenzen, wenn europaweit ab 2030 keine Neuwagen mit reinem Benzin- oder Dieselantrieb mehr verkauft werden...
  • Französischer Baggersee erhält schwimmende Solaranlage

    Paris - Das französische Ökoenergieunternehmen Akuo Energy baut im südfranzösischen Piolenc eine schwimmende Solaranlage mit einer Leistung von 17 MW...
  • Engie sagt Finanzierung für "Nord Stream 2" zu

    Barcelona/Washington - Engie wird seine Finanzierungszusage für die geplante Erdgaspipeline "Nord Stream 2" erfüllen. Das kündigt Executive Vice President Pierre Chareyre am Rande einer Konferenz in Barcelona an...
  • Total baut E-Mobility-Sparte aus

    Paris - Der französische Mineralölkonzern Total intensiviert sein Engagement im Bereich E-Mobilität. Zum einen übernehmen die Franzosen den Ladeinfrastrukturanbieter "G2mobility". Zum anderen vereinbarte Total eine Kooperation mit dem Kabelhersteller Nexans...
  • Engie übernimmt Direktvermarktung von "Arkona"

    Berlin - Der französische Engie-Konzern übernimmt die Direktvermarktung des Stroms aus dem Offshore-Windpark "Arkona". Eine entsprechende Vereinbarung hat das Unternehmen mit den Betreibern Eon und Equinor getroffen. Der Vertrag läuft über vier Jahre, in denen Engie den gesamten Strom des 385-MW-Windparks abnimmt...
  • Gazprom könnte langfristig Wasserstoff anbieten

    Moskau - Gazprom könnte langfristig Wasserstoff anstelle von Erdgas anbieten. Ein solches Szenario scheint bei dem russischen Gasproduzenten immer mehr Unterstützer zu finden. Auf der norwegischen Upstream Gas-Messe und -Konferenz ONS in Stavanger Ende August dieses Jahres, hat die Gazprom Export Vorstandsvorsitzende Elena Burmistrova ein solches Szenario in einer Präsentation skizziert...
  • EU-Staaten bei Kapazitätsmechanismen kompromissbereit

    Linz - Das informelle Treffen der 28 EU-Energieminister in Österreich hat keine konkreten Ergebnisse hinsichtlich der Zukunft der Kapazitätsmärkte gebracht. Die Mitgliedsstaaten hätten aber "das Potenzial für Marktverzerrungen" eingestanden, sagte EU-Energiekommissar Miguel Arias Canete am Ende des Treffens...
  • Die ungeliebte Öffnung der Interkonnektoren

    Essen - Seit knapp zwei Jahren dringt die EU-Kommission darauf, die Interkonnektoren für den europäischen Stromhandel zu öffnen. Dies sei nach wie vor einer der heißesten Diskussionspunkte im Clean Energy Package...
  • Frankreich hat auf CFD umgestellt

    Berlin - In Deutschland wird seit diesem Jahr verstärkt eine Änderung des Marktprämienmodells für erneuerbare Energien nach dem Vorbild der britischen "Contracts for Difference" (CFD) diskutiert. Wie das aussehen könnte, zeigen auch die Franzosen. Die hatten das CFD-Modell im vergangenen Jahr weitgehend unbemerkt ebenfalls eingeführt...
  • Safe: Aufgabe ist erledigt

    Berlin - Mit dem Auslaufen der Importzölle für Solarprodukte hat die Solar Alliance for Europe (Safe) ihr Ziel erreicht. Das aus dem Bündnis entstandene Netzwerk soll erhalten bleiben...